Abschied..

 

.vom Winter..

Lange hat er sich gehalten,
nach zögerndem Beginn
wurde es doch noch mal so richtig kalt.

Bei vorherigen ruhigen Wetter
konnte sich sogar auf dem Salzwasser des Jadebusens Eis bilden.

Die fast geschlossen aussehende Eisfläche zeige ich heute nicht,
sondern eher das, was wir uns wohl am meisten wünschen..
nämlich schmelzendes Eis
und eine Ahnung vom Frühling.

Aber es fängt erst noch ganz dunkel an..

Treibeis auf dem Jadebusen

Das Wolkengebilde sieht dunkel und unheilvoll aus,
zieht aber Richtung Nordwest und lässt uns
mit Niederschlägen unbehelligt.

Dunkle Wolken mit Sonnenstrahl-Durchbrüchen im Südwesten..

Aber es wird heller und es ist
deutlich zu sehen wie durch die Tidenbewegung die Eisschollen übereinander geschoben werden.

Blick Richtung Arngaster Leuchtturm

 

Nochmal kurz nach Westen geblickt,
die dunklen Wolken lassen aber schon ein paar Sonnenstrahlen und damit ein paar Lichtblicke sehen..

Tiefe dunkle Wolken mit Lichtblicken im Hintergrund

Es wird heller,
und die Sonnenstrahlen zeigen ihre Wirkung..

Treibeis am Jadebusen

 

Im Hintergrund ist das Wasser schon eisfrei,
nur in Ufernähe gibt es noch vereinzelt größere Eisschollen..

Sonne und Schatten auf dem eisigen Jadebusen

 

Das Hochwasser schwemmt die Eisschollen auf und sie treiben langsam umher,
bleiben aber an Hafenmauer des Helgolandkai’s und der Mole des Nassauhafens
erstmal hängen.
So entstehen eindrucksvolle Szenerien..

Angeschwemmtes Eis an Hafenmauer und Mole

 

Am Helgolandkai, so genannt, weil viele Jahre von hier aus eine regelmäßige Fährverbindung nach Helgoland bestand.
Jetzt herrscht hier Winterruhe,
das Treibeis versperrt die Anlegestelle.

Helgolandkai mit Blick Richtung Osten und auf die Mole vom Nassauhafen

 

Wie wir eben schon bemerken konnten,
die Wolken haben sich verzogen und es zeigt sich blauer Himmel!
Die Sonne scheint warm,
und man mag es kaum glauben, dass wir immer noch etwas Eiszeit haben.

Blick vom Ende des Helgolandkai’s Richtung Osten

Was hier von oben, dem Ende des kleinen Hafenbeckens
aussieht, als wäre es eine geschlossene Eisdecke,
ist eine Täuschung. Betreten wäre lebensgefährlich.
Aber hier sieht man am Wasserstand an den Hafenmauern,
dass gerade Hochwasserzeit ist.
Das Meerwasser schiebt sich unter die Eisdecke und hebt sie an.

Hafenbecken mit Helgolandkai auf der rechten Seite

Ein Blick noch auf eine sehr große zusammenhängende Eisscholle,
die nun bald mit dem ablaufenden Wasser ins Meer geschwemmt wird.

Sonnenbeschienenes Treibeis am Jadebusen

Jetzt wird es aber Zeit für blauen Himmel und bunte Farben.
Aber ja, da sind sie auch schon!

Wir befinden uns hier am Nassauhafen,
der im Winter nur von wenigen Schiffen frequentiert wird.
Zur Sommerzeit liegen hier schöne Segler und Motorboote..
Ach, es dauert nicht mehr lang,
das Eis wird ja schon dünner.

Am Ponton festgemachte Schiffe

Die Stege für die Segler sind verwaist, noch..
Die dienstbaren Schiffe wie Schlepper und Küstenwache
fahren sich den Weg frei..
Denn dahinten, aus dem Hafen links um die Ecke
gehts in Richtung offene Nordsee..

Nassauhafen mit langsam schwindenen Eisschollen

Nach dem gar nicht kalten Spaziergang,
können wir jetzt von der Mole
noch das Treibeis beobachten wie es
langsam seinen Weg ins Meer findet

Vom Molenkopf Blick zum anderen Molenkopf mit grünen Signalturm

 

Lange dauert es wirklich nicht mehr,
dann ist der Frühling da..
und dann sehen wir uns, wenn Sie mögen, auch wieder hier.
Ich freue mich darauf!

Eine gute Zeit

wünscht

dgh

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter der CC BY-NC-ND Lizenz